Unternehmen

Das Unternehmen Ybbstool hat seinen Stammsitz in Opponitz, im NÖ Alpenvorland, oder besser gesagt in den Eisenwurzen. Bereits 1523 wurde das vornehmlich auf die Produktion von Handwerkzeugen ausgerichtete Unternehmen erstmalig urkundlich erwähnt. Der Begriff „Metallwaren mit Tradition“ trifft somit auf kaum ein anderes Unternehmen so sehr zu, wie auf unseres.

Seit mehr als 100 Jahren ist Ybbstool im Besitz der Familie Piesslinger.

Der weltweit stetige Rückgang an landwirtschaftlichen Handwerkzeugen, veranlasste die Unternehmensleitung zu Beginn der 90er Jahre des letzten Jahrhunderts, einen Teil der Produktion umzustellen. Unter dem Motto „von der Schaufel bis zur Halle“ wurde von der Einzelfertigung bis zur Großserie versucht, ein zweites Standbein zu finden. So wurden Vorwarnanhänger für die Baustellenabsicherung in Einzelfertigung produziert, aber auch Aufträge von mehreren Millionen Stanzteilen für die Verkehrstechnik, Schalungstechnik und Kugellagerindustrie gefertigt.

Die hohen qualitativen Anforderungen bei Leitschienenstehern, Schalungsteilen, Leitungsbau usw. förderten die Entwicklung innovativer und kostengünstiger Produktionsmethoden.  n jüngster Zeit wurden die ersten Lieferungen an die ÖBB Infra AG – Oberleitungsbau – mit Erfolg und Just in Time erledigt.

Der Maschinenpark reicht vor allem in den Bereichen Stanzen, Biegen und Pressen bis zu einer Presskraft von 300 Tonnen. Weiters verfügt Ybbstool über eine NC-Unversal Stanz-, Loch- und Zuschneidemaschine. Beim Schweißen nutzen wir MIG und WIG Maschinen mit einer Leistung bis 450 A, welche auch auf Drehtischen und Längsfahrwerken ihren Einsatz finden. Beim Zuschneiden von Metallen kommen NC Sägen und eine CNC Schere zum Einsatz. Drehen und Fräsen funktioniert auf konventionellen und CNC Maschinen, Bohren sowohl auf konventionellen Maschinen als auch auf einem Reihenbohrwerk mit 5 Stationen. Ferner verwenden wir Bandschleif- und Entgratmaschinen für Stahl, Alu und Nirosta.